Skip navigation

Sho Shin

shoshin.gif

von Peter Haas

Die hier gezeigte Kalligraphie heißt »Sho Shin«. Frei übersetzt: »Das Bewußtsein des Anfängers«.

In diesem Geist zu lernen heißt, offen zu bleiben für Neues. Im Aikido gelingen keine Fortschritte, wenn erlernte Formen konserviert werden. Aikido ist, ein Weg, ein Prozess. Aikido-Training heißt also, gewohnte Formen zu erweitern, um sich selbst weiter zu entwickeln.

Die beiden Jubiläen in diesem Jahr sollten Ansporn sein, uns auf unseren Ausgangspunkt zu besinnen. - auf unser »Sho Shin« - Wir haben große Fortschritte erlebt, müssen diese aber immer wieder neu machen. Erlebnisse sind wie Wolken, die kommen und gehen. In diesem Sinne lehrt es uns Shimizu Sensei.