159
Skip navigation

'tendo world aikido'

Kawaraban Nr. 75 (Zusammenfassung)

10/2008

vom Kommitee zur Vorbereitung der Gründung einer NPO

Der Tendokan hat nun nach der Beantragung der Gründung der NPO Körperschaft (eine besondere nicht-profitorientierte Köperschaft) ‚tendo world aikido’ (Abkürzung: twa) bei der Verwaltung von Tokyo das notwendige Zertifikat erhalten. Die NPO (non profit organization) beschäftigt sich auf der Basis der Freiwilligkeit mit der Öffentlichkeitsarbeit, sie ist eine Organisationsform, die keine kommerziellen Ziele verfolgt, und ihr Ziel ist es, mit dem Tendokan organisatorische Aktivitäten zur Verbreitung des Aikido im In- und Ausland zu entwickeln. Daher geben wir hier mit den folgenden Zeilen eine Zusammenfassung.

Ziele

Mit der Verbreitung von Tendoryu Aikido im In- und Ausland die allgemeine Gesundheit verbessern und Kinder und Jugendliche fördern; weiterhin besteht das Ziel, den internationalen Austausch zu fördern.

Beziehung zwischen dem Tendokan und der NPO

Der Tendokan als Institution bleibt unverändert. Das tägliche Training wird genauso ablaufen wie bisher. Es handelt sich hier um die Information, wie eine ‘NPO’ als weltweite Organisation neu geschaffen wurde, die u.a. das Ziel verfolgt, den Austausch zwischen dem Tendokan und ausländischen Schülern weiter zu vertiefen.

Aktivitäten

Die NPO plant die in den folgenden Punkten beschriebenen Aktivitäten zur Verbreitung von Tendoryu Aikido sowohl im Inland als auch im Ausland:

  1. Planung und Management von Lehrgängen
  2. Veranstaltung von Demonstrationen mit der Zielgruppe der Menschen auch in der Region
  3. Unterstützung der Auslandslehrgänge von Shimizu Sensei
  4. Unterstützung der ausländischen Schüler, die nach Japan kommen
  5. Öffentliche Aktivitäten zum Entwurf der Homepage und anderem
  6. Weiteres

Mitgliedschaft und Mitgliedsbeiträge

(1) Mitgliedschaft

Die Tendokan Schüler (Japan und Deutschland im Ausland als Mittelpunkt) erhalten alle (automatisch) die Mitgliedschaft im twa.

(2) Mitgliedsbeitrag (Kostenbeitrag für die Aktionen)

Die Kosten für die Aktionen der NPO werden über die Mitgliedsbeiträge für twa gedeckt. Allerdings wird das Dojo (Tendokan) pro Person 3.000 Yen als Mitgliedsbeitrag für die NPO bereitstellen, da neue finanzielle Verpflichtungen den Japanischen Schülern nicht entstehen sollen.

(3) Unterstützende Mitglieder

Diejenigen, die die Aktivitäten unterstützen möchten aber keine Mitglieder sind (z.B. die Eltern der Jugendlichen oder die frühere Mitglieder), können mit einem Mitgliedsbeitrag von 1.000 Yen unterstützende Mitglieder werden.

Quelle der NPO Aktivitäten: die Teilnahme von allen

Für die Durchführung der Aktivitäten der NPO ist die Kooperation von allen unbedingt erforderlich . Bisher haben auf den verschiedensten Ebenen freiwillige Schüler bei der Organisation der Kagamibiraki-Feier, von Freundschaftstreffen, von Schülerdemonstrationen u.a. geholfen. Auch bei den Aktivitäten für die NPO ist der Antrieb das Gefühl der Dankbarkeit, das entsteht, wenn man sich fragt, ob man nicht etwas für das Dojo, für die Kameraden und für sich selber tun kann. In Zukunft werden wir in Hinblick auf die erforderlichen Aktivitäten der NPO mit Sicherheit mannigfaltige Hilfen erbitten

Referenzen

Vorbereitungskommitee zur Gründung der NPO = vor ungefähr zwei Jahren begannen die Treffen zur Untersuchung einer Form für eine juristische Person für den Tendokan. Mitglieder sind Sensei Kenji Shimizu, Koichi Watanabe, Kenta Shimizu u.a..

Unterstützt haben Takaharu Asaka (Ratgeber) u.a.

© übersetzt von Ichiro Murata und Peter Nawrot 12/2008