149
Skip navigation

Tendokan News Nr. 51

Shimzu Senseis Auslandsseminar

Wie jedes Jahr fand vom 23.06. bis 06.07. der jährliche Sommerlehrgang auf dem Herzogenhorn in Süddeutschland (gelegen im sogenannten Schwarzwald)statt. Dieses Mal nahm Shimizus Sohn Kenta (19 Jahre, erstes Jahr Wakō-Universität) nach zwei Jahren zum zweiten Mal teil. Im Unterschied zum letzten Besuch wurde er dieses Mal als „persönlicher Schüler des aus Japan kommenden Senseis“ begrüsst. Weiterhin wurde er in jeder Trainingsstunde als letzter „Uke“ aufgerufen, und auch die höhergraduierten deutschen Dane erkannten seine Position an.

Weiterhin fand nach dem Abschluss des Lehrganges in Stuttgart für die Deutsch-Japanische Gesellschaft eine Vorführung statt.

Einladung zum Lehrgang von der Gesellschaft der Russisch-Japanischen Freundschaft

Gemäss dem Einladungsschreiben des Präsidenten der Russisch/Wladivostok – Japanischen Freundschaftsvereinigung Valerie Schuriga und zum Anlass des 10-jährigen Bestehens der Küstenprovinz - Abteilung des Russischen Aikido-Verbandes, der Mitglied in der gleichen Vereinigung ist, geht es um folgendes:

„Was bedeutet Aikidō für diejenigen, die bereits Aikidō lernen? Darüberhinaus soll denjenigen, die von jetzt an beginnen wollen, das wahre Aikidō gezeigt werden.“

Am selben Ort besteht die Aikidōgruppe aus 600 Mitgliedern, und auch das Japanische Generalkonsulat in Wladiwostok hat Shimizu Sensei die Bitte um Kooperation zukommen lassen. Der einwöchige Termin liegt voraussichtlich in den ersten 10 Tagen des Novembers diesen Jahres.

Sommerferien = 06.08. (Di) – 18.08. (So)

Verschiebung des Herbstlehrganges auf nächstes Jahr

Der Termin für die Feierlichkeiten anlässlich der Preisverleihung durch die Aussenministerin bringt mit sich, dass der Herbstlehrgang (2 Übernachtungen, 3 Tage) auf dass nächste Jahr verschoben wird, wie schon auf der Abschiedsparty für Shimizu Senseis Sommerlehrgang in Deutschland vom 16.06. angekündigt wurde.

Schüler aus dem Ausland, die zum Training ins Dōjō kommen

Von Tendōryu Deutschland Mario Parent aus Berlin (36 Jahre, Geschäftsmann 12.5.-2.6.), von Tendōryu Mexico Arthur Contoraz (41 Jahre, Veterinär)

Rückkehr des Ehepaares William May und Eva Husova nach Tschechien

Eva, die mit Herrn May (Zeitungskorrespondent) verheiratet ist und die nach der Hochzeit mehr als 5 Jahre kontinuierlich trainiert hat, kehrte in ihr Heimatland Tschechien/Prag zurück.

Herr May wird aus beruflichen Gründen 2-3 Monate später folgen.